Enter the Void
Sa./26.11./20:30 Uhr

mit Nathaniel Brown, Paz de la Huerta, Cyril Roy

Mit „Enter the Void“ zeichnet Gaspar Noé die flirrende und verstörend bunte Welt Tokyos aus der Sicht eines Drogendealers. Mit schnellen Schnitten, verkürzten Dialogen und einem gewaltigen Soundtrack hat Noé hier ein Masterpiece des modernen Kinos geschaffen.

„Enter the Void“, zu deutsch: die Leere betreten, ist Programm: „Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

161 Min. | FSK ab 18 Jahren | OmU

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=bKRxDP–e-Y

Quelle Beitragsbild: https://2.bp.blogspot.com/-Yz-H-eIYaL0/U2LfUMK5wcI/AAAAAAAAGCs/vp_NqesYs9E/s640/void1.jpeg

Weiterlesen

live audiokommentar, stiglegger, naumann, randfilmfest 2016

Live-Audiokommentar
Sa./26.11./20:00 Uhr

mit Prof. Dr. Marcus Stiglegger und Dr. Kai Naumann. Zwei Stühle – ein Film: „The Witch That Came From the Sea“ – als Deutschlandpremiere! Sei dabei, wenn Prof. Dr. Marcus Stiglegger und Dr. Kai Naumann einen ihrer legendären Audio-Kommentare für eine Blu-Ray-Veröffentlichung aufzeichnen – Live vor Publikum! Mit Witz, Charme und Wissen.

Eine einmalige Chance!

Weiterlesen

Jörg Buttgereit liest!
Sa./26.11./18:00 Uhr

Exklusiv auf dem Randfilmfest: Jörg Buttgereit liest aus seinem Buch „Besonders Wertlos“, einer Sammlung von Filmartikeln, Erlebnissen, Einblicken und Einsichten. Godzilla, Robert de Niro, Folterzwerge, Stuart Gordon und andere treffen in einem funkenstiebenden Reigen aufeinander.

Anschließend präsentiert JB exklusiv auf dem Randfilmfest einen Film aus seinem persönlichen Giftschrank.

Quelle Cover: Verlag

Weiterlesen

Grizzly Man
Sa./26.11./15:30 Uhr

mit Timothy Treadwell, Werner Herzog

100 Stunden Videomaterial hat der Grizzly-Forscher Timothy Treatwell von sich in der Wildnis gedreht, bevor er von einem der Bären zerfleischt wird. Anhand seiner Aufnahmen erstellt Werner Herzog ein Psychogramm eines Mannes zwischen Tierliebe und Irrsinn.

92 Min. | FSK ab 12 Jahren | OmU

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gWycuaWJFCM

Quelle Beitragsbild: http://www.kino.de/wp-content/gallery/grizzly-man-2004/grizzly-man-1-rcm0x1920u.jpg

Weiterlesen

Funny Games– Hommage
Sa./26.11./10:30 Uhr

mit Susanne Lothar, Ulrich Mühe, Arno Frisch

Harter Home Invasion Thrill von Michael Haneke. Haneke meditiert hier über die Konsumierbarkeit von Gewalt und entwirft eine sterile Oberfläche, in der höfliche Täter willkürlich und unaufhaltbar eine  Familie in die Ohnmacht und den Tod terrorisieren.

Durch das Aufbrechen von filmischer Logik und Rettungsphantasien schafft Haneke eine unerträgliche Tour de force für den Zuschauer. Jacques Rivette befand „Funny Games“ für „schlimmer als Clockwerk Orange“ und als eine „Schande“.

Im Anschluß wird es ein Publikumsgespräch mit Hauptdarsteller Arno Frisch geben.

92 Min. | FSK ab 18 Jahren

Weiterlesen

Long Distance Call– Hommage
Sa./26.11./10:30 Uhr

mit Arno Frisch, Eva Bay, Nikolai Kinski

Henry ist allein in seiner dunklen Wohnung. Während das kleine Kind schläft, wartet er in Ungewissheit neben dem Telefon. Endlich klingelt es.  Seine Frau Claire ist am anderen Ende der Welt an einem Strand eines Luxushotels. Sie ist betrunken und ein fremder Mann scheint bei ihr. Eine außereheliche Affäre oder ist ihr Leben in Gefahr?

Die folgenden fieberhaften Anrufe und das qualvolle Warten drohen ihm den Verstand zu rauben, aber Henry versucht alles, um die Kontrolle über das Geschehen auf der anderen Seite der Leitung zu gewinnen.

20 Min.

Weiterlesen

Hommage an Arno Frisch
Sa./26.11./10:30 Uhr

Schauspieler Arno Frisch ist vor allem durch seine Darstellung im Michael-Haneke-Schocker „Funny Games“ bekannt. Einer der Fälle, wo perfekte Schauspielkunst und Rolle eine untrennbare Symbiose ergeben.

Doch hinter der Rolle verbirgt sich ein vielseitiger Schauspieler, der unzähligen TV- und Kinoproduktionen seinen Stempel aufgedrückt hat.

Nun gibt es die Möglichkeit, Arno Frisch einmal persönlich zu erleben. Nur auf dem Randfilmfest im Rahmen einer Hommage an sein Können, bestehend aus zwei besonderen Filmen.

Zum einen: „Funny Games“ (1997), der ihn bekannt gemacht hat. Zum anderen: „Long Distance Call“ (2011), der mit einer Laufzeit von 20 Minuten dank Arno Frisch eine ganz ähnliche Dichte und Intensität erreicht.

Arno Frisch wird persönlich anwesend sein und sich im Anschluß unseren Fragen stellen.

Weiterlesen

Der Nachtmahr
Fr./25.11./21:30 Uhr

mit Carolyn Genzkow, Sina Tkotsch, Wilson Gonzalez Ochsenknecht

Wilde Mischung aus „Possession“, „Basket Case“, „E.T. – Der Ausserirdische“ und dem „Sams“. Im Gewand eines rauschhaften Coming-of-Age-Dramas werden die gängigen Genregesetze gründlich durchgeschüttelt, wenn sich plötzlich die eigenen Eltern und Freunde als die wahren Monster entpuppen.

Ein Teil, das auf Augen, Ohren, Hirn wirkt wie eine durchzechte Gewitternacht.

92 Min. | FSK ab 12 Jahren

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=3qH96voBZSg

Quelle Beitragsbild: Festival del Film Locarno

Weiterlesen

Benny’s Video – Eröffnungsgala
Fr./25.11./19:00 Uhr

mit Arno Frisch, Angela Winkler, Ulrich Mühe

Ein 14-jähriger Filmenthusiast ist in seiner Filmwelt gefangen und verliert immer mehr den Kontakt zur wirklichen Welt. Er begeht einen Mord und nimmt mit der Videokamera ein Geständnis für seine Eltern auf. Mit überraschenden Folgen..

Urlaubsimpressionen und Tiersnuff im Wechsel und ein Horror, der den Kopf zu sprengen droht. Das Ersetzen der Realität durch Bilder wird zum Ausdruck des Kommunikationsverlustes. Früher Film des späteren Oscar-Preisträgers Michael Haneke.

Eine Anti-Splatterfilm über die Vergletscherung der Gefühle im Medienzeitalter.

Im Anschluß: Q & A mit Hauptdarsteller Arno Frisch

105 Min. | FSK ab 16 Jahren

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ypB_eyWM69A

 

Quelle Bild: Verleih

Weiterlesen

Eröffnungsgala
Fr./25.11./19:00 Uhr

Das Randfilmfest 2016 öffnet seine Pforten. Das wollen wir entsprechend feiern. Bei Sekt, Musik und prominenten Gästen.

Neben Gerold Eppler vom Museum für Sepulkralkultur in Kassel wird sich auch Trashfilmgott und Kasseler Film-Urgestein Ralf Kemper die Ehre geben.

Höhepunkt wird dann das Screening von Michael Hanekes Film „Benny`s Video“, dessen Hauptdarsteller Arno Frisch Stargast auf dem Randfilmfest ist. Der perfekte Start in ein Wochenende voller Verstörung, Bewußtseinserweiterung und Begegnungen.

Weiterlesen

the eyes of my mother, randfilmfest 2016

The Eyes of my Mother
Fr./25.11./17:30 Uhr

mit Diana Agostini, Olivia Bond, Will Brill

Endlich mal wieder ein Film, der auf die Augen geht. Als Überraschungs-Hit dfes Sundance-Festivals sorgte der kunstvolle Schwarz-Weiß-Schocker für Furore.

Francesca, Tochter einer Chirurgin lebt alleine in einem abgelegenen Farmhaus. Alles wirkt aufgeräumt und geordnet. Doch Francesca wird von ihren dunklesten Obsessionen heimgesucht.

76 Min. | FSK ab 18 Jahren | OmU

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Gp2adx_ScA8

 

Quelle Beitragsbild: indywire.com

Weiterlesen

Rand Award – 1. Kurzfilmrolle
Fr./25.11./17:00 Uhr

Das Programm steht fest!

Diese Filme konkurrieren um den 1. Rand Award:

  • TLMEA

    von Kevin Kopacka

    TLMEA erzählt die Geschichte zwei verdeckter Ermittler, die während einer Drogenrazzia in einem endlosen Traum gefangen sind. Dabei steigen sie die neun Stufen der Hölle hinab, bis sie schließlich in der Ptolomea landen – dem Fluss aus Eis. / Länge: 35 Min.

  • Videostore

    von Nik Baczewski, Harry Besel, Massimiliano Crimi und Áron Farkas

    Ein ahnungsloser Videothekkunde gerät auf der Suche nach dem „perfekten“ Film an einen mysteriösen und zunehmend unheimlichen Videothekar, der Dinge zu wissen scheint, die er nicht wissen sollte… 

    Länge: 6`30

    Zu Gast: Nik Baczewski, Harry Besel, Massimiliano Crimi und Áron Farkas

  • Inferno 

    von Rico Mahel

    Die Apokalypse kommt näher und näher; es wird lauter und lauter und Erik ist gezwungen, seinem ganz persönlichen Inferno ins Auge zu sehen.

    Länge: 7 Min.

  • Ticket to the Moon (Stop-Motion-Animation)

    von Jasmina Saddedine

    Das Schaf Määhshroom macht eine unerwartete Reise zum Mond. Dabei sieht es viele bezaubernde und verrückte Dinge. Auch seinen Freund, die Schnecke, trifft Määhshroom wieder.

    Länge: 2`53

 

Weiterlesen

Klaus Stern

Als Filmemacher hat er einen untrüglichen Blick für doppelbödige Geschichten und abgründige Charaktere. Für seine Arbeit wurde er mit Preisen überhäuft und ist regelmäßiger Gast der größten Dokumentarfilmfestivals. Grimme-Preis, Deutscher Fernsehpreis und etliche Hessische Filmpreise stehen schon bei ihm in Kassel, wo er lebt und arbeitet.

Quelle Beitragsbild: kino.de

Weiterlesen

randfilmfest 2016 totenwald bild: xrobakx

Totenwald
Sa./26.11./23:30 Uhr

Totenwald variieren zwischen Batcave, Goth und Punk und feiern eine körperliche und wilde Show, die dem Randfilmfest eine Punkclub Atmosphäre geben wird, die seinesgleichen sucht! Die selbsterklärten Immigrant Punks brauchen keine Normen und verzichten auf das klassische Gitarre, Bass, Schlagzeug – Punkprinzip und bedienen sich an Drumcomputer und Saxophon. Wir sind sehr gespannt auf die Totenwald Show und freuen uns auf pogo, moshpits und blutende Ohren im Interim!

https://thisistotenwald.bandcamp.com

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2NZonobkcWA

Quelle Beitragsbild: xrobakx

Weiterlesen