A Cinematic Love Letter to RoboCop

am 21/12/2018 um 19:30 - 22:00 Uhr

Ab Dezember werden wir euch im Film-Shop regelmäßig einen Videothekenklassiker vorstellen. Allerdings von einer ganz neuen Seite: nämlich durch die Augen von Randfilm.

Ganz in der Tradition unseres legendären „Randfilm-Clubs“ werden hier in Vortrag, Bild und Ton die traditionellen Anschauungen in Scherben gehauen und anschließend neu zusammengesetzt.

Los gehts kurz vor Weihnachten: Christoph Niederberger sieht Paul Verhoevens RoboCop. Der Kasseler Künstler und Germanistikstudent wird über und mit dem Film erzählen, theoretisieren, polemisieren und sicherlich viele spannende neue Aspekte eröffnen.

Was den Menschen ausmacht – welche Ziele Sgt. Murphy alias RoboCop tatsächlich verfolgt und warum der Film eigentlich eine mittelalterliche Rittersage ist – das und mehr erfahrt ihr nur hier!

Dauer: ca. 120 Minuten.

Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.

Eintritt: frei!