Mama, Papa, Glockenseil – Zensur im Videoland

Die Geschichte der Zensur in Deutschland ist natürlich eng verknüpft mit der Geschichte der Videotheken.

Auch Eckis Welt beherbergte während der Achtziger und Neunziger einige Aufregerfilme, die später von oberster Hand aus dem Sortiment verbannt wurden. Die Liste der beschlagnahmten Filme ist auch heute noch lang und es kommen trotz Rehabilitierung einiger bekannter Titel immer noch Filme hinzu.
 
In der ZDF-Dokumentation „Mama, Papa, Zombie“ von 1984 versucht das Fernsehen dem „Konsum von Gewaltvideos“ auf den Grund zu gehen. Aus dem pädagogischen Ansatz, Aufklärung zum Jugendschutz zu leisten, hat sich unfreiwillig ein sehr unterhaltsames Stück Mediengeschichte entwickelt.
 
Nach dieser „Roadmap to Hell“ für alle Videothekenjunkies biegen wir auf einer seiner Gabelungen in Richtung „Video Nasties“ ab und zeigen einen der empfohlenen Filme als Überraschungsfeature.
 
Beginn VA: 20 Uhr
Einlass: ab 15:00 Uhr
Eintritt 5,- Euro inkl. Freigetränk