Ex Drummer B, 2007 von Koen Mortier

Freitag, 20. Mai 23:00 Uhr, Randfilm Nights – Cineplex Capitol

Drei Freaks aus Belgiens White-Trash-Quartieren wollen den erfolgreichen Schriftsteller Dries für ihr Bandprojekt als Schlagzeuger anwerben. Ihre Punkkombo besteht ausschließlich aus behinderten Musikern,  die in komplettierter Formation bei einem regionalen Musikwettberwerb antreten will. Dries Sozialvoyeurismus treibt ihn dazu, Mitglied von „The Feminists“ zu werden. Fortan manipuliert er die Welt der „Asozialen“ und treibt mit ihnen auf eine Katastrophe zu.
Koen Mortier verstörendes Sozialdrama basierend auf dem Buch des flämischen Autors Herman Brusselmans versucht sich an der Darstellbarkeit von Hoffnungslosigkeit und der Drastik der Leidensfähigkeit.Ein makaberes Werk zwischen Delirium und Abscheu: Komisch, verstörend und aufrüttelnd.

Laufzeit: 101 Minuten | FSK ab 16 Jahren

Trailer

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=VPqVwm3fveQ

Rahmenprogramm

„Drums No More – Confessions of a real Ex Drummer“
von Christoph Langguth & Ralf Stadler

Für unsere erste Ausgabe der „Randfilm Nights“ haben wir keine Mühen gescheut und einen Kurzfilm zum Thema produziert, welcher am Freitag im Rahmen unserer Veranstaltung Weltpremiere feiert:
In einer Welt, in der künstlerische Ekstase als Bedrohung gilt, berichtet ein Drummer anonym hinter einer Schattenwand von seiner quälenden Sucht nach dem Rausch der Drumsticks und inszeniert vor laufender Kamera sein finales Solo.