Der lachende Mann
Sa./26.11./13:30 Uhr

Dieser joviale Mann, der nie aufhärt zu lächeln, ist ein „lebendiger“ ehemaliger Nazi in Aktion, der frei über seine „Abenteuer“ als deutscher Söldner während des konglolesischen Bürgerkriegs (Torturen, Hinrichtungen, Morde) spricht, weil er  – fälschlicherweise – annimmt, er sei unter Freunden. Aber die Interviewer, die sich als westdeutsches Fernsehteam ausgeben, sind in Wirklichkeit des Ostens geschickteste politische Filmemacher. (Zitat aus: Amos Vogel – Film als subversive Kunst)

Die Schnapsbeichte des Kongo-Müllers, der als Söldner in Afrika an unzähligen Greueltaten beteiligt war, ist ein von der DEFA initiierter Propagandafilm, der das wahre Gesicht des westlichen Imperialismus zeigen sollte. Eine Studie über die Banalität des Mordens.

66 Min. | FSK ab 18 Jahren

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=dUSYU3Tth5s

Quelle Beitragsbild: https://absolutmedien.de/bilddatenbank/bilder/8005/DerLachendeMann-1.jpg

Weiterlesen

Blair Witch Project
Fr./25.11./22:00 Uhr

mit Heather Donahue, Joshua Leonard, Michael C. Williams

Drei Filmstudenten wollen in den Wäldern einen Dokumentation über die regionale Legende der Hexe von Blair drehen. Schon bald müssen sie feststellen, daß sie sich hoffnungslos im Wald verlaufen haben, und ihnen jemand den Fersen ist.

Der Film, der das Genre des Fake-Found-Footage salonfähig machte. Zusammen mit einer viralen Internetkampagne brachte er die Verlässlichkeit von Medien nachhaltig ins Wanken und verstörte ein breites Publikum durch die Macht des körperlosen Schreckens.

81 Min. | FSK ab 16 Jahren | OmU

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=cxtSdzCTGWw

Quelle Beitragsbild: http://www.kino.de/wp-content/gallery/blair-witch-project-1998/blair-witch-project-heather-donahue-3-rcm0x1920u.jpg

Weiterlesen

Benny’s Video – Eröffnungsgala
Fr./25.11./19:00 Uhr

mit Arno Frisch, Angela Winkler, Ulrich Mühe

Ein 14-jähriger Filmenthusiast ist in seiner Filmwelt gefangen und verliert immer mehr den Kontakt zur wirklichen Welt. Er begeht einen Mord und nimmt mit der Videokamera ein Geständnis für seine Eltern auf. Mit überraschenden Folgen..

Urlaubsimpressionen und Tiersnuff im Wechsel und ein Horror, der den Kopf zu sprengen droht. Das Ersetzen der Realität durch Bilder wird zum Ausdruck des Kommunikationsverlustes. Früher Film des späteren Oscar-Preisträgers Michael Haneke.

Eine Anti-Splatterfilm über die Vergletscherung der Gefühle im Medienzeitalter.

Im Anschluß: Q & A mit Hauptdarsteller Arno Frisch

105 Min. | FSK ab 16 Jahren

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ypB_eyWM69A

 

Quelle Bild: Verleih

Weiterlesen