Konzerte

Kommende Veranstaltungen

  • Di.

    18.

    Jun

    Marginal Sounds: CEDRIK FERMONT // LI LI K.S.A.

    19:00 Uhr im Film-Shop Kassel

    Marginal Sounds: CEDRIK FERMONT // LI LI K.S.A.

    Marginal Sounds: CEDRIK FERMONT // LI LI K.S.A.

    Die Konzertreihe Marginal Sounds bringt in sieben Veranstaltungen lokale und internationale Künstler*innen zusammen, die so noch nicht miteinander gearbeitet haben. In der Form von moderierten Gesprächskonzerten werden sich komplette neue Begegnungen am Rand des musikalischen Undergrounds ergeben. Nicht nur wird einzigartige Ambiente des Film-Shops zur Konzerterfahrung beitragen, sondern es sind im Rahmen der Reihe auch größere Events im Rahmen des Randfilmfests und Jazzfests vorgesehen.

    Marginal Sounds ist eine Kooperation zwischen Chamäleon Konzerte und Randfilm e.V., konzipiert und moderiert von Volker Beller und Joshua Weitzel.

    CEDRIK FERMONT
    Cedrik Fermont aka C-drík aka Kirdec ist seit 1989 als Komponist, Musiker, Mastering Engineer, Autor, Radiomoderator und Konzertveranstalter in den Bereichen Noise, elektronische und elektroakustische Musik tätig. Geboren im Kongo, wuchs er in Belgien auf und lebt heute in Berlin. 2024 erhielt er den Berliner Kunstpreis.

    http://syrphe.com/c-drik.html

    LI LI K.S.A.
    Kam Seng Aun alias li li k.s.a, geboren in Bhamaw, Kachin, Myanmar, ist Komponist, Improvisator, Klangkünstler und Violinist. Seit dem Militärputsch in Myanmar im Februar 2021 organisiert er mit der Gruppe „Peaceful Musicians“ Proteste vor Botschaften in Myanmar. Zu seinen aktuellen Projekten als Klangkünstler gehört „Tan Bhone“, eine Klanginstallation in Zusammenarbeit mit Joshua Weitzel und Samuel Cho. Derzeit lebt er im Exil in Straßburg.

    https://www.solidarity-myanmar.de/gsm/aktivitaeten-2023/myanmarbike/lili-tan-bone/

    Einzeltickets: 15,- Euro / 5,- Euro (ermäßigt)

    Die Reihe „Marginal Sounds“ wird gefördert vom Musikfonds e.V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung, dem Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, dem Kulturamt der Stadt Kassel und der Dr. Wolfgang-Zippel-Stiftung.

    mehr ...
  • Di.

    09.

    Jul

    Marginal Sounds: KITSUNE // DETLEF LANDECK

    19:00 Uhr im Film-Shop Kassel

    Marginal Sounds: KITSUNE // DETLEF LANDECK

    Marginal Sounds: KITSUNE // DETLEF LANDECK

    Die Konzertreihe Marginal Sounds bringt in sieben Veranstaltungen lokale und internationale Künstler*innen zusammen, die so noch nicht miteinander gearbeitet haben. In der Form von moderierten Gesprächskonzerten werden sich komplette neue Begegnungen am Rand des musikalischen Undergrounds ergeben. Nicht nur wird einzigartige Ambiente des Film-Shops zur Konzerterfahrung beitragen, sondern es sind im Rahmen der Reihe auch größere Events im Rahmen des Randfilmfests und Jazzfests vorgesehen.

    Marginal Sounds ist eine Kooperation zwischen Chamäleon Konzerte und Randfilm e.V., konzipiert und moderiert von Volker Beller und Joshua Weitzel.

    KITSUNE
    Der Schlagzeuger, Produzent und Fotograf Karl Friedrich Degenhardt erforscht in seinen zahlreichen Musik-, Foto- und Videoprojekten die Verbindung von Audio und Visuellem. Im Jahr 2009 erhielt er mit dem Klaviertrio „Blue Break“ den Kunstpreis der Dr. Wolfgang-Zippel-Stiftung der Stadt Kassel. Ein Jahr später folgte der hochdotierte bilaterale „Jazzpreis“.

    https://www.kfdegenhardt.net/

    DETLEF LANDECK
    Neben seiner vielfältigen regionalen und überregionalen Tätigkeit als Jazzmusiker ist Detlef Landeck ein gefragter Theatermusiker und Musikpädagoge. Er leitet die Uni-Bigband Göttingen und die Bigband des Instituts für Musik der Universität Kassel.
    Landeck ist Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender des Fördervereins Kasseler Jazzmusik sowie Initiator und Organisator mehrerer Jazzreihen in Kassel.

    https://www.detleflandeck.de/

    Einzeltickets: 15,- Euro / 5,- Euro (ermäßigt)

    Die Reihe „Marginal Sounds“ wird gefördert vom Musikfonds e.V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung, dem Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, dem Kulturamt der Stadt Kassel und der Dr. Wolfgang-Zippel-Stiftung.

    mehr ...
  • Di.

    03.

    Sep

    Marginal Sounds: CLAUDIA SCHMITZ // MATTHIAS SCHUBERT

    19:00 Uhr im Film-Shop Kassel

    Marginal Sounds: CLAUDIA SCHMITZ // MATTHIAS SCHUBERT

    Marginal Sounds: CLAUDIA SCHMITZ // MATTHIAS SCHUBERT

    Die Konzertreihe Marginal Sounds bringt in sieben Veranstaltungen lokale und internationale Künstler*innen zusammen, die so noch nicht miteinander gearbeitet haben. In der Form von moderierten Gesprächskonzerten werden sich komplette neue Begegnungen am Rand des musikalischen Undergrounds ergeben. Nicht nur wird einzigartige Ambiente des Film-Shops zur Konzerterfahrung beitragen, sondern es sind im Rahmen der Reihe auch größere Events im Rahmen des Randfilmfests und Jazzfests vorgesehen.

    Marginal Sounds ist eine Kooperation zwischen Chamäleon Konzerte und Randfilm e.V., konzipiert und moderiert von Volker Beller und Joshua Weitzel.

    CLAUDIA SCHMITZ
    „Meine Arbeit beginnt dort, wo sich Medien treffen.“ Als zeitbasierte Medienkünstlerin untersucht Claudia Schmitz Paradigmen medialer Übersetzung – als Solokünstlerin ebenso wie in kollaborativen Projekten. Sie arbeitet mit Klangzeichnung, pneumatischer Skulptur, mehrdimensionaler Zeichnung, bewegtem Bild und Essen, um neue Formen von Klang, Raum und Erfahrung zugänglich zu machen. Sie ist international tätig und vielfach ausgezeichnet.

    https://www.papierundklang.com/kunstlerinnen/claudia-schmitz

    MATTHIAS SCHUBERT
    Der Saxophonist und Komponist Matthias Schubert wurde 1960 in Kassel geboren und studierte in Bern und Hamburg. Neben dem Jazzpreis des Südwestfunks und dem Hessischen Jazzpreis sowie weltweiten Konzertreisen ist er an über 68 Tonträgerproduktionen beteiligt.

    https://matthiasschubert.bandcamp.com

    Einzeltickets: 15,- Euro / 5,- Euro (ermäßigt)

    Die Reihe „Marginal Sounds“ wird gefördert vom Musikfonds e.V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung, dem Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, dem Kulturamt der Stadt Kassel und der Dr. Wolfgang-Zippel-Stiftung.

    mehr ...
  • Sa.

    28.

    Sep

    Marginal Sounds: FRAUKE AULBERT // MICHAEL VORFELD

    19:00 Uhr im Bali Kinos

    Marginal Sounds: FRAUKE AULBERT // MICHAEL VORFELD

    Marginal Sounds: FRAUKE AULBERT // MICHAEL VORFELD

    Die Konzertreihe Marginal Sounds bringt in sieben Veranstaltungen lokale und internationale Künstler*innen zusammen, die so noch nicht miteinander gearbeitet haben. In der Form von moderierten Gesprächskonzerten werden sich komplette neue Begegnungen am Rand des musikalischen Undergrounds ergeben. Nicht nur wird einzigartige Ambiente des Film-Shops zur Konzerterfahrung beitragen, sondern es sind im Rahmen der Reihe auch größere Events im Rahmen des Randfilmfests und Jazzfests vorgesehen.

    Marginal Sounds ist eine Kooperation zwischen Chamäleon Konzerte und Randfilm e.V., konzipiert und moderiert von Volker Beller und Joshua Weitzel.

    FRAUKE AULBERT
    Mit einem Stimmumfang von fast vier Oktaven hat sich Frauke Aulbert auf Neue Musik, Improvisation und experimentelle Gesangstechniken spezialisiert. Sie erforscht die klanglichen Möglichkeiten ihrer Stimme und überschreitet Grenzen, um diese Klänge in ihre Interpretation zeitgenössischer Vokalmusik einfließen zu lassen.

    https://www.stimmkuenstlerin.de/

    MICHAEL VORFELD
    Michael Vorfeld, Musiker und Medienkünstler, spielt Schlagzeug und selbst entwickelte Saiteninstrumente und realisiert elektroakustische Klangarbeiten. Er ist in den Bereichen experimentelle Musik, improvisierte Musik und Klangkunst tätig. Michael Vorfeld entwickelt Installationen und Performances mit Klang und Licht, arbeitet mit Fotografie und Film.

    http://www.vorfeld.org/

    Einzeltickets: 15,- Euro / 5,- Euro (ermäßigt)

    Die Reihe „Marginal Sounds“ wird gefördert vom Musikfonds e.V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung, dem Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, dem Kulturamt der Stadt Kassel und der Dr. Wolfgang-Zippel-Stiftung.

    mehr ...
  • Di.

    29.

    Okt

    Marginal Sounds: LIMPE FUCHS // ROBERT DICK

    19:00 Uhr im Film-Shop Kassel

    Marginal Sounds: LIMPE FUCHS // ROBERT DICK

    Marginal Sounds: LIMPE FUCHS // ROBERT DICK

    Die Konzertreihe Marginal Sounds bringt in sieben Veranstaltungen lokale und internationale Künstler*innen zusammen, die so noch nicht miteinander gearbeitet haben. In der Form von moderierten Gesprächskonzerten werden sich komplette neue Begegnungen am Rand des musikalischen Undergrounds ergeben. Nicht nur wird einzigartige Ambiente des Film-Shops zur Konzerterfahrung beitragen, sondern es sind im Rahmen der Reihe auch größere Events im Rahmen des Randfilmfests und Jazzfests vorgesehen.

    Marginal Sounds ist eine Kooperation zwischen Chamäleon Konzerte und Randfilm e.V., konzipiert und moderiert von Volker Beller und Joshua Weitzel.

    LIMPE FUCHS
    Sie hat die Improvisationsmusik der letzten Jahrzehnte entscheidend mitgeprägt.
    Anfang der 1970er Jahre begann sie zusammen mit ihrem Mann Paul Fuchs eigene Instrumente aus Holz, Metall oder Stein zu entwickeln. 1969 gründeten sie das Duo Anima Musica. Als Solistin gibt Limpe Fuchs bis heute Konzerte von Bari bis Bristol, von Glasgow bis Guntershausen, meist reist sie allein mit ihrem alten Opel und den Instrumenten auf dem Rücksitz durch Europa.

    http://www.limpefuchs.de/

    ROBERT DICK
    Robert Dick (* 4. Januar 1950 in) ist ein US-amerikanischer Flötist des Avantgarde-Jazz und der improvisierten Musik sowie Komponist. Robert Dick lebte zeitweise in der Schweiz und lebt heute in New York City. Er unterrichtet an der New York University und spielte mit u.a. mit Paul Giger. Außerdem war an den ersten Aufnahmen von John Zorn beteiligt.

    https://robertdick.net/

    Einzeltickets: 15,- Euro / 5,- Euro (ermäßigt)

    Die Reihe „Marginal Sounds“ wird gefördert vom Musikfonds e.V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung, dem Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, dem Kulturamt der Stadt Kassel und der Dr. Wolfgang-Zippel-Stiftung.

    mehr ...
  • Mo.

    04.

    Nov

    Marginal Sounds: SILKE EBERHARD // URSEL SCHLICHT

    20:00 Uhr im Palais Bellevue

    Marginal Sounds: SILKE EBERHARD // URSEL SCHLICHT

    Marginal Sounds: SILKE EBERHARD // URSEL SCHLICHT

    Die Konzertreihe Marginal Sounds bringt in sieben Veranstaltungen lokale und internationale Künstler*innen zusammen, die so noch nicht miteinander gearbeitet haben. In der Form von moderierten Gesprächskonzerten werden sich komplette neue Begegnungen am Rand des musikalischen Undergrounds ergeben. Nicht nur wird einzigartige Ambiente des Film-Shops zur Konzerterfahrung beitragen, sondern es sind im Rahmen der Reihe auch größere Events im Rahmen des Randfilmfests und Jazzfests vorgesehen.

    Marginal Sounds ist eine Kooperation zwischen Chamäleon Konzerte und Randfilm e.V., konzipiert und moderiert von Volker Beller und Joshua Weitzel.

    SILKE EBERHARD
    Silke Eberhard ist Saxophonistin, Klarinettistin und Komponistin aus Berlin.
    Seit Mitte der 90er Jahre widmet sie sich den freieren Spielarten des Jazz und der improvisierten Musik.Sie komponiert zeitgenössische Musik und Jazz für kleine und große Ensembles. Sie spielte mit zahlreichen Musiker*innen der internationalen Jazzszene und bereiste mit ihrer Musik die Kontinente.

    https://silkeeberhard.com/

    URSEL SCHLICHT
    Ursel Schlicht ist stilistisch vielseitig unterwegs, von Jazz über Neue Musik, freie Improvisation bis hin zu interkulturellen Begegnungen, aktuell auch mit geflüchteten Musiker:innen. Sie lebte lange in New York, spielte mit zahlreichen Musiker:innen v.a. der Downtown-Szene. Sie unterrichtete an der Columbia University, dem Ramapo College of New Jersey, der Rutgers University und der Universität Kassel. 2013 zog sie von Brooklyn nach Deutschland.

    https://www.urselschlicht.com/

    Einzeltickets: 15,- Euro / 5,- Euro (ermäßigt)

    Die Reihe „Marginal Sounds“ wird gefördert vom Musikfonds e.V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung, dem Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, dem Kulturamt der Stadt Kassel und der Dr. Wolfgang-Zippel-Stiftung.

    mehr ...
  • Do.

    14.

    Nov

    Marginal Sounds: TINA TONAGEL // CHIE NAGAI

    20:00 Uhr im Film-Shop Kassel

    Marginal Sounds: TINA TONAGEL // CHIE NAGAI

    Marginal Sounds: TINA TONAGEL // CHIE NAGAI

    Die Konzertreihe Marginal Sounds bringt in sieben Veranstaltungen lokale und internationale Künstler*innen zusammen, die so noch nicht miteinander gearbeitet haben. In der Form von moderierten Gesprächskonzerten werden sich komplette neue Begegnungen am Rand des musikalischen Undergrounds ergeben. Nicht nur wird einzigartige Ambiente des Film-Shops zur Konzerterfahrung beitragen, sondern es sind im Rahmen der Reihe auch größere Events im Rahmen des Randfilmfests und Jazzfests vorgesehen.

    Marginal Sounds ist eine Kooperation zwischen Chamäleon Konzerte und Randfilm e.V., konzipiert und moderiert von Volker Beller und Joshua Weitzel.

    TINA TONAGEL
    Tina Tonagel arbeitet in den Bereichen kinetischer Klangkunst und Visuals, sie vereint digitale und analoge Technologien. Mit selbsterfundenen Instrumenten, Minimal Robotik und Overheadprojektoren entwickelt sie elektromechanische, audiovisuelle Performances, entwickelt raumbezogene kinetische Installationen und Klangobjekte, charmant, poetisch und humorvoll. Mit verschiedenen MusikerInnen erforscht Tina Tonagel ungewöhnliche Konzertformate.

    https://tinatonagel.de/

    CHIE NAGAI
    Chie Nagai (*1978 in Chiba, Japan) ist freischaffende Sopranistin, Improvisationsmusikerin und Musikpädagogin mit Schwerpunkt zeitgenössische Musik. Als Sopranistin wirkte sie in zahlreichen Projekten der Neuen Musik mit, u.a. bei der Kompositionsinitiative Kassel, dem Ensemble In Process und dem Ensemble für Experimentelle Kammermusik Kassel. Im Bereich der improvisierten Musik arbeitete sie u.a. mit Eddie Prévost, Toshimaru Nakamura und Nicola Hein.

    https://soundcloud.com/chie-nagai-490478400
    Einzeltickets: 15,- Euro / 5,- Euro (ermäßigt)

    Die Reihe „Marginal Sounds“ wird gefördert vom Musikfonds e.V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung, dem Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, dem Kulturamt der Stadt Kassel und der Dr. Wolfgang-Zippel-Stiftung.

    mehr ...